FANDOM


Rachni
Rachni
Allgemeines
Heimatwelt:

Suen

Kolonien:

zahlreiche Kolonien

Klasse:

Insektoid

Intelligenz:

Intelligent

Sprache:

Rachnil

durchschnittliche Lebenserwartung:

bis 60 Jahre

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,60

Hautfarbe:

Rot, Braun und Grau

Kulturelle und historische Informationen
Hauptstadt:

Keph

Weitere Daten
Zugehörigkeit:

Rachni Schwarmbewusstsein

Die Rachni waren eine intelligente, raumfahrende, insektoide Rasse, welche bislang offiziell als ausgestorben gilt.

Aussehen und Körperbau

Durch ihren hoch toxischen Heimatplaneten ist der Körperbau der Rachni speziell darauf ausgelegt, diesen Zuständen entgegenzuhalten, was sie aber nicht vollständig immun dagegen macht. Typisch für ihr insektoides Aussehen, besitzen sie ein Exoskelett, was ihnen nicht nur im Kampfe zugute kommt.

Kultur

Die Rachni waren eine Spezies, die sich territorial fast ausschließlich auf ihren Raum beschränkten und sich vom Rest der Milchstraße isolierten. Drang jemand in ihr Territorium ein - ob beabsichtigt oder versehentlich, spielte dabei keinerlei Rolle - verteidigten sie es rücksichtslos und mit allen Mitteln. Sie bewohnten extrem toxische Welten und waren dazu in der Lage, Umweltbedingungen zu überleben, die für andere Spezies tödlich gewesen wären.

Bei den Anführern des Rachni Schwarmbewusstseins handelt es sich um gewaltige Versionen der kleineren Kasten. Diese Wesen werden Königinnen genannt. Sowohl sie, als auch andere Rachni unterscheiden sich grundlegend von den meisten anderen Spezies der Galaxis, was Denken und Kommunikation betrifft. So sprechen sie beispielsweise in seltsamen Metaphern wie beispielsweise „Lieder in den Farben öliger Schatten“.

Sie selbst bezeichnen ihre Wege der Kommunikation als „Gesang“. So nennen sie beispielsweise auch ihre Heimatwelt den „Singenden Planeten“ oder sprechen von der Zeit nach den Rachni-Kriegen als „die große Stille.“ Die Rachni sind dazu in der Lage, ihr genetisches Gedächtnis von einer Generation an die nächste weiterzugeben.

Geschichte

Ursprung

Die Rachni sind ein insektoide Rasse von Planeten Suen. Sie entwickelten sich in unteridischen Höhlensysteme, und errichteten eine kriegerische Zivilisation. Bereits in ihrer Frühgeschichte waren die Spezies das Rachni Schwarmbewusstsein, was man als eine übergeordnete Regierung ansehen kann.

Einsatz als lebende Waffen

Schon zur Zeit der Prothenaer waren galten die Rachni jedoch als nicht-intelligente Spezies. Die Protheaner benutzten sie als lebende Waffen, und wendeten ein Zuchtprogramm auf sie an, um ihre Agressivitätt zu steigern, dabei wurde wohl auch die Intelligenz der Rachni gesteigert und die Protheaner verloren die Kontrolle über sie. Letztlich mussten sie zahrleiche Welten verbrennen, um der Lage Herr zu werden. Mit der Zeit entwickelten sie sich selbstständig weiter, und schreiteten in das Raumfahrtzeitalter.

Kontakt mit der Galaktischen Gemeinschaft

Als eines Tages eines Expeditionsteam der Galaktischen Gemeinschaft ein weiteres Massenportal aktivierte, das den Zutritt zu einem bis dato unbekannten Gebiet ermöglichte, kam es zum Erstkontakt mit denn Rachni. Verhandlungen waren unmöglich, da die Rachni die Neuankömmlinge sofort Angriff. Dies führte schließlich zum Ausbruch eines schrecklichen Krieges.

Rachni-Kriege

Die Rachni-Kriege waren eine Reihe von Konflikten, in welchen die Gemeinschaft durch die unvorsichtige Aktivierung eines Massenportals mit einer intelligenten, jedoch sehr aggressiven insektoiden Spezies konfrontiert wurde: den Rachni. Die Rachni-Kriege waren der erste Konflikt mit galaktischen Ausmaßen und führte zu den Kroganischen Rebellionen.

Es kam zur völligen Auslöschung der Rachni, bis auf eine einzige Rachni-Königin, die Jahrtausende später als einzige Überlebende wiederentdeckt wurde.

Letzte Rachni-Königin

Während dem Reaper-Krieg trifft Commander Jonathan Shepard die Rachni-Königin auf dem Planeten Utukku. Die Rachni-Königin wollte sich mit die Reaper verbünden, aber Commander Shepard konnte sie töten. Somit war auch die letzte Rachni ausgestorben.