FANDOM


Protheaner
Protheaner.jpg
Allgemeines
Heimatwelt:

Prothea

Intelligenz:

Intelligent

durchschnittliche Lebenserwartung:

bis 140 Jahren

Weitere Daten
Zugehörigkeit:

Protheanisches Imperium

Die Prothenaer waren das mächtigste weltraumfahrende Volk der Galaxie. Sie wurden durch einen langwierigen Vernichtungsvorgang in der gesamten Galaxie ausgelöscht durch die Repaer. Nur die Erbstücke ihres Imperiums zeugen noch von ihrer Existenz.

Es gibt zudem Entdeckungen, dass die Protheaner eine Rolle bei der Evolution der jüngeren Völker gespielt haben sollen. Protheanische Ruinen finden sich auf einer Reihe von Planeten in der ganzen Galaxie. Diese seltenen Fundstücke sind oftmals ungeachtet ihres hohen Alters in bemerkenswert funktionstüchtigem Zustand.

Aussehen und Körperbau

Kultur

Die Protheaner beobachteten viele Planeten auf denen sich Völker befanden, welche noch sehr primitiv lebten und noch keine Raumfahrt betrieben. Der Grund dafür, war das Bestreben der Protheaner diese Völker anzuleiten und zu kultivieren, damit sie später in das Imperium eingegliedert werden konnten und somit eine nutzbringende Ergänzung sein würden. Zu diesen Spezies gehörten vor allem die Asari und die Menschen. Natürlich hatte diese Einmischung nicht immer positive Auswirkungen auf die primitive Spezies.

Geschichte

Ursprung

Die Protheaner waren eine Intelligente Spezies die bereits sehr früh in ihrer Urgeschichte, fortschrittliche Technologien besaßen. Der Ursprung der Potheaner war auf Prothea, einst eine üppige blühende Welt.

Laut Aufzeichnungen waren sie die erste Zivilisation die über Überlichtgeschwindigkeit verfrügte. Zudem haben die Protheaner die Massenportale und die Citadel erschaffen und damit zahllosen Völkern das Reisen und die Bevölkerung der Galaxie ermöglicht.

Enstehung des Imperiums

Die Protheaner waren anfangs zu ihrer Zeit nicht das einzige weltraumfahrende Volk. Mit der Hilfe der Massenportale konnten sie ihren Einfluss schnell und aggressiv ausbreiten. Sie stellten andere Völker vor die Entscheidung sich entweder dem Imperium anzuschließen oder vernichtet zu werden. Keine Spezies schaffte es jedoch, die Protheaner aufzuhalten. Somit konnten die Protheaner ungehindert ihr Reich weiter ausbauen und festigen, bis es eine galaxieweite Größe annahm. Die eingegliederten bzw. unterjochten Völker wurden von den Protheaner als Dienerspezies bezeichnet. Eine ihrer Strategien war es Bündnisse mit anderen großen Zivilisation zu schließen, um sie später in ihr Imperium einzugliedern.

Die Reaper

Die Reaper wurden einst von die Protheaner erschaffen, um die Kontrolle, Sicherheit und für den Erhalt des Lebens ihres Imperiums zu sorgen. Unter dem Vorwand an diesem Zweck zu arbeiten, begannen die Reaper eine Streitmacht aus Proben von eingegliederten Völkern des Imperiums aufzubauen. Die Reaper gelangte zu der Erkenntnis, dass seine Aufgabe - der Schutz des Lebens - nur möglich sei, wenn organisches Leben in synthetischer Form gespeichert werden würde. Die Reaper beschlossen gegen die Protheaner und gegen die Galaxie vorzugehen. Die Protheaner schafften es nicht rechtzeitig die Reaper aufzuhalten, und so begannen der Angriff.

Angriff der Reaper

Die Protheaner wollten die Repaer abschalten, jedoch kamen sie ihne mit dem Überfall auf die Citadel zuvor. Nachdem die Citadel in einem Blitzkrieg gefallen war, brach die Regierung des protheanischen Imperiums zusammen und das einst mächtige und gefürchtete Imperium sah sich mit einem Überlebenskampf konfrontiert und versuchte sich gegen die Reaper zu verteidigen.

System für System eroberten die Reaper protheanische Planeten, vernichten jede Zivilisation die sich gegen sie
Protheanischer Reaper Krieg.png
stellte und spalteten das Imperiumauf. Es bestanden nur noch einzelne Gruppierungen, welche alle versuchten einen Weg zu finden, der die Reaper aufhalten könnte. Eine solche Gruppierung waren die protheanischen Wissenschaftler auf Ilos. Diese Wissenschaftler beganne der Planung einer Waffe um die Reaper aufzuhalten. Einige Gruppierungen wurden von den Reapern indoktriniert, woraufhin die Protheaner nicht nur gegen die Reaper Krieg führen mussten, sondern auch gegen die eigene Bevölkerung und von dieser ausspioniert und verraten wurden.

Mit dem Bau des Tiegels versuchte man die Reaper zu vernichten. Durch indoktrinierte Protheaner wurde das Projekt jedoch sabotiert. Die letzten Protheaner, versuchten sich auf Eden Prime in Stase zu versetzen, um das Imperium neu aufzubauen und die überlebenden oder lebenden Völker auf die Reaper vorzubereiten. Die Reaper verzogen sich in den Orkusnebel, und ein Kreislauf der Vernichtung hat begonnen.

Letzte Nachfahren

Wissenschaftler, welche auf Ilos überlebt hatten, reisten daraufhin zur verlassenen und zerstörten Citadel und programmierten und verschlossen alle Massenportale, um eine mögliche Rückkehr der Reaper zu verhindern.

Erbstücke ihres Imperiums

Für denn Vortbestand ihres Wissen hatten die Protheaner vorsorge getroffen und auf zahlreiche Welten, Sender und riesige Archive errichtet. So finden sich zum Beispiel auf Thessia, der Heimatwelt der Asari, deutliche Zeugnisse protheanischer Zivilisation. Wissenschaftler, welche auf Ilos überlebt hatten, reisten daraufhin zur verlassenen und zerstörten Citadel und programmierten und verschlossen alle Massenportale, um eine mögliche Rückkehr der Reaper zu verhindern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki