FANDOM


Die Milchstraße ist eine Balkenspiralgalaxie, in der unter anderem die Erde beheimatet ist. Mit Hilfe der
Milchstraße
Massenportale, die in der gesamten Galaxis verstreut liegen, ist es möglich geworden größere Entfernungen in einer verschwindend geringen Zeit zu überbrücken.

Dadurch wurde ein Kontakt mit anderen Spezies unvermeidbar und die Milchstraße im Allgemeinen ist inzwischen Heimat von mehreren Lebewesen, die in den unterschiedlichsten Sternensystemen Kolonien erschlossen haben.

Die Milchstraße ist in Regionen, Sektoren und Systeme eingeteilt.

Geschichte

Die Milchstraße ist laut Abschätzung 30 Milliarden Jahre alt, und hat bereits eine lange Geschichte hinter sich. Die Protheaner waren vor ihrer Vernichtung die, eine Großmacht die in der gesamten Galaxie verstreut waren. Die Asari erkundeten nach dem Untergang der Protehaner, das Massenportal Netzwerk und stießen dabei als erste früher noch lebende Spezies auf die Citadel. 100 Jahre später entdeckten auch die Salarianer die riesige Raumstation und erste diplomatische Beziehungen begannen, aus denen sich schließlich die Galaktische Gemeinschaft erhob.

Im Laufe der Jahrhunderte nutzten immer mehr außerirdische Lebewesen die Massenportale und besuchten die Citadel, welche das Hauptsteuerzentrum der rätselhaften Portale bildete. Somit waren die unterschiedlichen Spezies in der Lage, weit entfernt von ihrer jeweiligen Heimatwelt, Kolonien zu gründen und eine Besiedlung der Milchstraße begann.

Die Reaper riesigen Maschinenwesen aus dem Orkusnebel, die einst alles leben in der Galaxie ausgelöscht hat, wollte die heutigen galaktischen Zivilisationen ebenfalls auslöschen. Durch die Hilfe von Commander Jonathan Shepard, wurden die Reaper vernichtet. Durch diesen Reaper-Krieg ging die Galaxie in eine neue Zukunft voller Frieden und Wohlstand.


Regionen

  • Blau: Citadel Raum
    Regionen der Galaxie
  • Rot: Terminus Gebiet
  • Grün: Attika Traverse
  • Gelb: Skyllianischer Randsektor
  • Lila: Perseus Gebiet
  • Braun: Libran Raum