FANDOM


Hanar
Hanar
Allgemeines
Heimatwelt:

Kahje

Kolonien:

zahlreiche Kolonien

Klasse:

Cetaceane

Intelligenz:

Intelligent

Sprache:

zahlreiche Dialekte und Sprachen

durchschnittliche Lebenserwartung:

bis 300 Jahre

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

1,90

Hautfarbe:

Rosa

Kulturelle und historische Informationen
Hauptstadt:

Mon Kahje

Weitere Daten
Zugehörigkeit:

Hanar Erleuchtung

Bekannte Individuen:

Opold, Zymandis, Blasto

Die Hanar stammen von dem Planeten Kahje ab, der überwiegend mit Wasser bedeckt ist. Bekannt sind sie vor allem durch ihre Höflichkeit, welche derart stark ausgeprägt ist, dass sie vieles als Beleidigung wahrnehmen.

Aussehen und Körperbau

Da die Hanar aufgrund ihrer Abstammung aus ihrem natürlichen Lebensraum, den Meeren von Kahje, wirbellos sind, können sie ihr eigenes Gewicht bei "normaler" Schwerkraft nicht tragen. Aus diesem Grund tragen alle Hanar spezielle Levitations-Packs mit sich, die Masseneffektfelder erzeugen, die ihnen ermöglichen aufrecht zu stehen. Ein Hanar ist im "Stand" etwas größer als ein Mensch. Ihre Tentakel sind in der Lage sehr fest zuzugreifen, allerdings können sie nicht mehr als ein paar Hundert Gramm heben. Außerdem besitzen Hanar die Fähigkeit natürliche Gifte abzusondern.

Kultur

Die Hanar sind ein sehr religiöses Volk. Da sich auf ihrer Heimatwelt protheanische Ruinen befinden, hat sich die Religion stark auf die "Entflammten", wie die Protheaner bei den Hanar genannt werden, zentriert.

Die Hanar kommunizieren mit raffinierten Mustern von Biolumineszenz, welche für andere Spezies lediglich mit Unterstützung von speziellen Übersetzern zu verstehen ist. Die Hanar sprechen mit gewissenhafter Genauigkeit und extremster Höflichkeit. Sie beziehen sich außerdem im direkten Gespräch mit einem Gegenüber nie auf die erste Person, da dies als egoistisch gilt, stattdessen verwenden sie häufig Begriffe wie "dieses" oder "es", wenn sie von sich selbst sprechen. Der einzige Moment, in dem ein Hanar in Betracht zieht die erste Person zu verwenden, ist im Umgang mit dem Seelennamen.

Alle Hanar tragen zwei Namen, den Kontaktnamen und den Seelennamen. Der Kontaktname wird als allgemeiner Name für Geschäftliches zur Nutzung durch Fremde und Bekannte genutzt, der Seelenname wird lediglich engen Freunden und Verwandten mitgeteilt und ist eher poetischer Natur.

Geschichte

Ursprung

Kahje ist die Heimatwelt der Hanar und ist zum Großteil von Ozeanen bedeckt. Die Hanar leben dort in denn tiefen des Ozeans wo sie auch einst auf die Ruinen der Protheaner gestoßen sind.

Die Hanar sind derart von den Protheanern eingenommen, dass sie diese als ihre Götter verehren und in ihrem Namen nur von den "Entflammten" sprechen. Seit diesen Tag an entwickelte sich die Hanar zu einer religiösen Spezies, was sich auch in der Politik bemerkbar macht. Seit der Entdeckung dieser Ruinen wurden die unterschiedlichen Siedlungen von einen sogenannten "Erhabenen" regiert.

Hanar Erleuchtung

Mit der Zeit entdeckten die Siedlungen der Hanar, mehr fortschrittliche Technologien durch die Ruinen der Protheaner. Diese Siedlungen schlossen sich letztendlich zur der Hanar Erleuchtung zusammen. Das Staatsoberhaupt wird ab nun "Erleuchteter" genannt, der mit denn zahrleichen "Erhabenen" über die Hanar bestimmt.

Schon immer sahen die Hanar die Sterne als Inseln im galaktischen Meer an und verspürten eine tiefe Sehnsucht, diese zu erforschen. Als es ihnen gelang, Weltraumtechnologie zu entwickeln, drangen sie in den Orbit ihres Planeten vor und errichteten dort Wohneinrichtungen und Labore, in denen sie die Schwerelosigkeit und Antriebstechnologie für ihre Raumkreuzer erforschten. Nach über einem Jahrhundert der Entwicklung waren sie endlich soweit, den Schritt aus ihrem System zu wagen und sie gründeten Kolonien auf verschiedenen Planeten.

Kontakt mit der Galaktischen Gemeinschaft

Mit der Zeit traten die Hanar in denn Kontakt mit der großen Galaktischen Gemeinschaft. Da die Hanar eine übergeordnete Regierung hatten, wurden sie ein Mitglied in der Gemeinschaft, und sie waren begeistern von ein Mitglied sein zu dürfen.

Massensterben der Drell

Als die Heimatwelt der Drell eine schlagartige Abfahrt in die Leblosigkeit durch diese katastrophale Industrieexpansion und Überbevölkerung hat traten die Hanar das erste Mal mit den Drell in Kontakt. Durch die Hanar lernten die Drell, dass Massenportalnetztwerk kennen und viele weitere neue Technologien. Mit diesen Technologien haben die Drell ihre Welt wieder etwas verbessern und retten können. Die Drell sind den Hanar sehr Dankbarkeit, und seitdem nutzen sie normalerweise jede Gelegenheit um den Hanar zu helfen.

Rachni-Kriege

Die Rachni-Kriege waren eine Reihe von Konflikten, in welchen die Gemeinschaft durch die unvorsichtige Aktivierung eines Massenportals mit einer intelligenten, jedoch sehr aggressiven insektoiden Spezies konfrontiert wurde: den Rachni. Die Rachni-Kriege waren der erste Konflikt mit galaktischen Ausmaßen und führte zu den Kroganischen Rebellionen.

Kroganische Rebellionen

Die Kroganischen Rebellionen waren ein galaxisweiter Konflikt zwischen den kroganischen Klans und der Gemeinschaft. Er ist, neben dem Geth-Krieg, der größte Konflikt der Vorgeschichte gemessen an Umfang, Kriegstoten und Folgen.

Citadel-Konventionen

Diese diplomatischen Übereinkünfte wurden nach den Wirren der Kroganischen Rebellionen festgelegt. Sie waren die Antwort auf die verheerenden Zerstörungen durch den Konflikt und ein Versuch des Citadel-Rates, sich von der brutalen Kriegsführung der Kroganer zu distanzieren.

Schlacht um die Citadel

Unter der Führung der Reaper griff Saren Arterius im Jahr 2183 mithilfe einer großen Flotte der Geth die Citadel an, um die Invasion der vernichtenden Maschinenspezies Reaper einzuleiten. Dieser Angriff wurde später als die Schlacht um die Citadel bekannt.

Reaper-Krieg

Der Reaper-Krieg oder auch Reaper Invasion, war einst der größte Konflikt in der Galaxie. Die Reaper eine vernichtenden Maschinenspezies wollten die Zivilisierten Raumfahrenden Völker der Milchstraße vernichten. Die Reaper eroberten und vernichteten zahlreiche Planeten z.B. Kahje, Thessia, Erde usw.. innerhalb weniger Wochen. Die Galaktische Gemeinschaft konnte letztendlich durch die Hilfe von Commander Jonathan Shepard die Reaper aufhalten.