FANDOM


Elcor
Elcor
Allgemeines
Heimatwelt:

Dekuuna

Kolonien:

zahlreiche Kolonien

Klasse:

Dickhäuter

Intelligenz:

Intelligent

Sprache:

zahlreiche Dialekte und Sprachen

durchschnittliche Lebenserwartung:

bis 150 Jahre

Beschreibung
Durchschnittliche Größe:

2,00

Hautfarbe:

Grau, Schwarz und Grün

Weitere Daten
Zugehörigkeit:

Höfe von Dekuuna

Bekannte Individuen:

Harrot, Petozi, Xeltan

Die Elcor sind eine Intelligente Spezies, und stammen vom Planeten Dekuuna, einer Welt mit extrem hoher Schwerkraft.

Aussehen und Körperbau

Die Elcor sind massige Gestalten, die zur Stabilität auf vier muskulösen Beinen stehen. Als eine evolutionäre Reaktion auf eine Umgebung, wo jeder Sturz tödlich sein kann, bewegen sich die Elcor sehr langsam. Dies nahm auch Einfluss auf ihre Verhaltens- und Denkweise. Sie geben sich eher bedächtig und zurückhaltend.

Kultur

Die Kultur der Elcor ist auf Forschung, Spiritualität und Weisheit aufgebaut. Zudem besitzen die Elcor einen sehr starken Familiensinn und auch Gemeinschaftssinn. Ihre Verhaltens- und Denkweise ist geringe als die der anderen Zivilisationen, was auf ihre Kultur sehr große Auswirkungen hat. Seit Anbeginn ihrer Zeit ziehen die Elcor es vor, unter freiem Himmel zu leben. Auf langen Reisen mit Sternenkreuzern neigen sie dazu, sich eingesperrt zu fühlen.

Geschichte

Ursprung

Die frühzeitlichen Elcor zogen in großen Stämmen als Nomaden über ihren Heimatplaneten Dekuuna, was auch bis dato einen mehr oder weniger großen Einfluss auf die Lebensweise der Elcor hat. Diese Stämme wurden üblicherweise vom ältesten und weisesten Elcor angeführt, großgezogen und vor den Einflüssen oder Gefahren von außen oder anderen Stämmen geschützt. Diese Stämme wurden mit der Zeit in Höfe unbenannt und einige verbündeten sich sogar.

Zusammenschluss der Höfe

Vor Jahrtausende schlossen sich die unterschiedlichen Höfe auf Dekunna zusammen, um gemeinsam Forschung, Spiritualität und Weisheit zu erkunden.

Hilfestellung der Asari

Das Phontes-System der Elcor wurde von den Asari-Repbuliken entdeckt. Die Asari-Republiken helfen den Elcor daraufhin, ihr Massenportal zu aktivieren, etablieren eine allgemeine Handelsroute. Diese Vorgänge dauerte mehrere Jahrzehnte, und letztendlich wurden die Elcor ein Mitglied der Galaktischen Gemeinschaft.

Rachni-Kriege

Die Rachni-Kriege waren eine Reihe von Konflikten, in welchen die Gemeinschaft durch die unvorsichtige Aktivierung eines Massenportals mit einer intelligenten, jedoch sehr aggressiven insektoiden Spezies konfrontiert wurde: den Rachni. Die Rachni-Kriege waren der erste Konflikt mit galaktischen Ausmaßen und führte zu den Kroganischen Rebellionen.

Die Höfe von Dekuuna waren insofern daran beteiligt, weil sie ein Mitglied der Galaktischen Gemeinschaft sind.

Kroganische Rebellionen

Die Kroganischen Rebellionen waren ein galaxisweiter Konflikt zwischen den kroganischen Klans und der Gemeinschaft. Er ist, neben dem Geth-Krieg, der größte Konflikt der Vorgeschichte gemessen an Umfang, Kriegstoten und Folgen.

Die Höfe von Dekuuna waren insofern daran beteiligt, weil sie ein Mitglied der Galaktischen Gemeinschaft sind.

Schlacht um die Citadel

Unter der Führung der Reaper griff Saren Arterius im Jahr 2183 mithilfe einer großen Flotte der Geth die Citadel an, um die Invasion der vernichtenden Maschinenspezies Reaper einzuleiten. Dieser Angriff wurde später als die Schlacht um die Citadel bekannt. Nur wenige Streitkräfte der Höfe von Dekuuna waren bei dieser Schlacht beteiligt.

Reaper-Krieg

Der Reaper-Krieg oder auch Reaper Invasion, war einst der größte Konflikt in der Galaxie. Die Reaper eine vernichtenden Maschinenspezies wollten die Zivilisierten Raumfahrenden Völker der Milchstraße vernichten. Die Reaper eroberten und vernichteten zahlreiche Planeten z.B. Dekuuna, Thessia, Erde usw.. innerhalb weniger Wochen. Die Welten der Elcor wurden erst in der Spätphase des Krieges überrannt.Die Galaktische Gemeinschaft konnte letztendlich durch die Hilfe von Commander Jonathan Shepard die Reaper aufhalten.